Das neue Lay-Flat-Bindesystem PräziBind

Während der Hardcover Days wurde erstmalig der Prototyp unseres neuen Bindesystems PräziBind gezeigt. Die Kombination besteht aus der PräziBind (F) zur Freilegung der Papierfasern und der PräziBind (B) für den Auftrag des Zweikomponenten-Klebstoffs.

Das Funktionsprinzip beruht auf der Ribler Technologie.
Der Entwickler Franz J. Landen stellte diese Technologie auf der Veranstaltung in seinem Vortrag vor.
Mittels einer Buchblockklammer wird der Buchblock in die PräziBind (F) eingesetzt. Hier werden die Fasern der Blattkanten eines Buchblocks freigelegt (und nicht nur aufgerauht oder eingekerbt). Auf diese Weise wird eine größere und optimale Struktur der Fasern für die Weiterverarbeitung erreicht. Danach wird die Klammer mit dem Block in die PräziBind (B) eingesetzt und der Rücken mit dem zuerst mit dem Primer benetzt, um eine besser Anhaftung des Klebstoffes an die Papierfasern zu erreichen. Es folgt der eigentlich Klebstoffauftrag und ggf. das Anbringen eines Umschlags oder eines Kombivorsatzes wie z. B. unserem PräziCover.


Die Vorteile des Systems:
- preiswerte Lösung mit zwei Modulen
- Lay-Flat auch für Kleinauflagen oder Books-On-Demand
- umweltfreundlich, da keinerlei Emissionen (Kaltleim)
- minimaler Stromverbrauch im Vergleich zu anderen Bindern
- bindet zuverlässig auch schwierige Digitaldruck-Papiere
- sehr haltbare und belastbare Bindung

Mehr Informationen hier anfordern

Die Bilder zeigen den Prodotyp des Bindesystems.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.